Take_a_look.

Wer träumt...

...dem wachsen Flügel...

Navi

Startseite Verewigen Kontakt Verflossene Träume Traum.Sucht

The Lady

Traumtagebuch einer
Träumerin

Link

Link

Credits

Designer

Musik


MusicPlaylist
Music Playlist at MixPod.com

Schlangenmäuse

Mein Vater hatte sich ein seltsam-bizarres Haustier zugelegt. Es war halb Maus, halb Schlange, bzw Wurm bei der Größe. Zunächst handelte es sich um eine schwarze Maus, die anstelle des normalen Hinterteils einen Schlangenkörper hatte. Sie wuselte auf und um mich herum, was mich etwas gruselte. Der Traum spielte in der Wohnung, in der wir früher einmal gewohnt hatten und der Käfig des Tieres stand dort, wo im realen Leben immer der Computer gestanden hatte. Irgendwann später war das Tier aber eine weiße "Schlangenmaus" mit einer kegelförmig verlängerten Schnauze. Das Tierchen befand sich in meinem Zimmer hinter meinem Schreibtisch und versuchte immer wieder auf den Schreibtisch zu gelangen, in dem es zwischen Wand und Tisch hochsprang. Es schaffte es aber nicht und als ich nach dem Tier schaute, lag es benommen am Boden zwischen den ganzen Computerkabeln hinter dem Tisch. Jetzt aber handelte es sich um eine normale weiße Maus. Behutsam nahm ich sie auf die Hand und ließ sie ein wenig auf mir herumlaufen, bevor ich sie in den Käfig setzte. Dort saß sie dann im Wassernapf, in dem aber zu viel Wasser war, so dass nur ein kleines Stück des Rückens noch aus dem Wasser ragte. Ich sagte meinem Vater Bescheid und der meinte, da sei aus Versehen so viel Wasser drin.

(Anmerkung: Ich besaß im realen Leben tatsächlich einmal Mäuse als Haustiere und meine Schwester hatte mal zwei Ratten, vllt haben die irgendwie Einfluss gehabt auf den Traum.)

10.9.08 15:41


Werbung


Träume (nicht?) dein Leben

Der erste Eintrag wird der einzige bleiben, der nicht einen meiner Träume beschreibt. In Zukunft werden hier Geschichten stehen. Kurze Geschichten, die ich nachts geträumt habe.

Vielleicht werde ich auch demnächst alle Träume, die ich bisher nur in einem Buch notiert habe, hierhin übertragen. Mal schauen.

In diesem Sinne, viel Spaß mit meinen Träumen. 

"Wer träumt, dem wachsen Flügel...

26.7.09 16:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de